Dramatisches Derby endet mit knapper Niederlage

Nach mehr als sieben Stunden Spielzeit musste sich die erste Herrenmannschaft des TC Alfeld dem HTC RW Hildesheim mit 2:4 geschlagen geben.

Luc Bock unterlag trotz guter Leistung 3:6 6:7 an Position vier. Zeitgleich führte Jannik Opitz völlig ungefährdet 6:2 2:0. Leider riss dann der Faden beim sonst so sicheren Punktelieferanten. Opitz gab die Folgesätze 6:7 und 6:10 ab und dabei sogar einen Matchball. Im Anschluss fand Peter Torebko nie in seine Partie und verlor in zwei Sätzen. Als wenig später Pirmin Hänle Matchball gegen sich hatte, schien die Gesamtniederlage festzustehen. Durch eine Energieleistung verkürzte Hänle auf 1:3 und sicherte die Chance auf ein Unentschieden. Eine gute Stunde später war es wieder Hänle, der an der Seite eines überragenden Robin Möller auf 2:3 verkürzte. Da parallel Jannik Opitz und Niklas Gerdes im Spitzendoppel den ersten Satz gewonnen hatten und mit Break im zweiten Satz führten, schien das Unentschieden greifbar. Leider konnten die Alfelder das gute Niveau nicht über die Zielgerade bringen und zogen letztlich den Kürzeren. Unterm Strich bleibt somit eine knappe Niederlage trotz ansprechender Leistung.

Am kommenden Sonntag gastiert das Team in Kiel beim amtierenden Norddeutschen Meister. Dort werden Jannik Opitz, Pirmin Hänle, Luc Bock und Robin Möller alles versuchen, wenn auch die Trauben dort sehr hoch hängen werden.

Das könnte dich auch interessieren …