Die Ustis gehen von Bord

Zum Ende diesen Sommers werden die Brüder Christoph und Steffen Uster den TCA als Spieler verlassen. Usti wird weiterhin als Jugendtrainer im Verein bleiben. Diese Tätigkeit füllt ihn so aus, dass er selbst nicht mehr aktiv auf hohem Niveau spielen möchte. Er wird sich aber weiterhin um die Punktspiele der zweiten und dritten Herren und um die Leistungsmannschaften im Juniorenbereich kümmern.

Fotodesign x-trascharf

Usti bleibt als Trainer. (Fotodesign x-trascharf)

Mit Steffen Uster verlässt der aktuelle Kapitän der ersten Herrenmannschaft den Club. Beruflich bedingt konnte Stusti im vergangenen Jahr weniger trainieren und überließ den „jüngeren“ Spielern das Feld. Dies geschah so geräuschlos und unkompliziert, wie alles, was in der gemeinsamen Zeit entschieden wurde. Nach außen höflich, zuvorkommend und stets gut gelaunt, haben sich die Brüder in der Kabine nicht gescheut auch mal das ein oder andere deutliche Wort an die nächste Generation zu richten, wenn dieses nötig war. Steffen wird in einer unteren Liga in der Heimatstadt Braunschweig mit Freunden weiter aktiv bleiben.

Fotodesign X-trascharf

Auf STusti war immer Verlass! (Fotodesign X-trascharf)

Trainer Basti Wöhler findet äußerst lobende Worte für die Brüder: „Ich habe die Entscheidung sofort akzeptiert und kann sie absolut nachvollziehen. Das Gespräch ist, wie immer, vertrauensvoll abgelaufen. Ich kann mich nur aufrichtig bei beiden für ihren Einsatz für den TCA bedanken. Wir sind gemeinsam im Winter und Sommer Niedersachsenmeister geworden. Daran hatten beide gewaltigen Anteil. Sie waren und sind Vorbilder für die jungen Spieler und sind einfach richtig gute Burschen. Auch den Eltern Uster gilt mein Dank für die stete Unterstützung. Alle sind immer herzlich willkommen und werden sicher auch zukünftig ein Teil der TC-Familie sein.“